Sensormatratze kognimat

Sensormatratze mit Alarmauslöser
für die Klinik

Das kabellose Bed-Exit-Warnsystem
für demente und sturzgefährdete Personen im Krankenhaus

Die kognimat Sensormatratze vereint verschiedene Innovationen, welche maßgeblich zur Sicherheit von dementen sowie weiterer sturzgefährdeter Patientengruppen beitragen können.

Die Entwicklung basiert auf langjährigen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Pflege­heimen und Universitätskliniken. Im Fokus der Entwicklung stand die Steigerung der Lebensqualität betroffener Menschen durch die Reduzierung mobilitäts- und sicherheitsassoziierter Risikofaktoren die z.B. Stürze und dadurch bedingte Verletzungen mit sich bringen. Darüber hinaus bietet kognimat eine wirkungsvolle Alternative zu unerwünschten bewegungs- und freiheitentziehender Maßnahmen und den damit verbundenen ethischen Konflikten.

Durch den Einsatz der kognimat kann die Mobilität, die Lebensqualität, die Sicherheit und die Freiheit der betroffenen Menschen maßgeblich erhöht werden. Um das Verletzungsrisiko darüber hinaus zu minimieren empfielt sich die Verwendung von kognimat in einem Niedrigbett, optimalerweise in Verbindung mit einer Sturzmatte.

Sensormatratze kognimat mit Bett-Exit-Funktion

kognimat – Sicherheit, die man nicht sieht

Matratze warnt akustisch auch per Schwesternruf bei bei Ausstieg des Bewohners

Rufsignal wenn Patient auf dem Bettrand sitzt

Matratze warnt akustisch auch per Schwesternruf wenn Bewohner über das Seitengitter steigt

… über das Seitengitter steigt

Matratze warnt akustisch auch per Schwesternruf wenn Bewohner im Bettgitter liegt

… im Seitengitter liegt

kognimat ist in jeder Bettposition funktionsfähig und bietet ein Höchstmaß an Sicherheit durch Sensoren auf der gesamten Länge der Matratze

Matratze warnt akustisch auch per Schwesternruf vor Herausfallen

… aus dem Bett zu fallen droht

Matratze warnt akustisch auch per Schwesternruf bei bei Ausstieg über das vordere Bettende

… über das Bettende steigt

DAS PERFEKTE DUO


Durch die Kombination von kognimat und unserem Klinik-Niedrigbett Impulse 400 KL kann in vielen Fällen auf den Einsatz freiheits­entziehender Maßnahmen verzichtet werden.

TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN


  • kompatibel zu allen gängigen Patienten­rufanlagen oder Funkgong
  • einfache Inbetrieb­nahme
  • kabellose Übertragung des Alarmsignal
  • unsichtbare Sensorik
  • keine Beeinträch­tigung des Liegekomfort
  • Alarm wird in jeder Position der Matratze ausgelöst

KOMFORT

  • 5 Zonen für optimalen Liegekomfort
  • gute Durchlüftung durch Quer­profilierung
  • Rand- und Mittelzonen­verstärkung
  • gute Körper­wahrnehmung des Patienten

ANWENDUNG BEI PATIENTEN

  • die unter Demenz leiden
  • die überwacht werden müssen
    (Weglaufgefahr, nächtliche Unruhe, Sturzgefahr, etc.)
  • mit Herzproblemen, Prostata, Schlaf­störungen, etc. zur Überwachung
  • mit Delir, z.B. postoperativ
  • die dazu tendieren Mitpatienten zu stören
  • die sich nachts nicht orientieren können
  • die den Taster nicht betätigen können
  • die ein Bettgitter nicht akzeptieren
  • die unter Koordinations­problemen leiden,
    wie z.B. bei MS oder Parkinson